Teaser Starseite

Latest News

/

20-02-2015

Mesut Özil dankt seinem PR-Berater Roland Eitel

Mesut Özil übergibt seine Pressearbeit ab sofort an die Özil
Marketing GmbH in Düsseldorf.

Mesut Özil dankt seinem PR-Berater Roland Eitel

„Ich möchte mich für die fast dreijährige Zusammenarbeit mit Roland Eitel bedanken. Er hat mich in diesem Zeitraum sehr unterstützt“, erklärte der Mittelfeldspieler vom FC Arsenal. „Dennoch habe ich mich nun dazu entschlossen, bei der Öffentlichkeitsarbeit einen anderen Weg einzuschlagen und mich bei zukünftigen Aufgaben in einem familiäreren Umkreis von meiner eigenen Marketing GmbH beraten zu lassen. Ich möchte zukünftig den direkten Kontakt zu den Medien suchen und einen engeren Kontakt über mein eigenes Team pflegen. Ich werde mit Roland aber weiter in freundschaftlichem Kontakt bleiben und bin ihm für die geleistete Arbeit dankbar.“

13-11-2014

Mesut Özil erhält Laureus Award für Wohltätigkeit

Mesut Özil erhält Laureus Award für Wohltätigkeit

"Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern" – diese berühmten Worte von Nelson Mandela wurden zur Laureus-Mission und spiegeln den Leitgedanken des Sport for Good Engagements von Laureus wider.

"Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern" – diese berühmten Worte von Nelson Mandela wurden zur Laureus-Mission und spiegeln den Leitgedanken des Sport for Good Engagements von Laureus wider. Bereits zum zehnten Mal zeichnete der Laureus Medien Preis sportjournalistische Beiträge und Initiativen sowie Personen und Organisationen aus, die ein besonderes, soziales Engagement im Sport gezeigt und sich um die Laureus Idee verdient gemacht haben. Die Laureus Sport for Good Stiftung gilt als einer der angesehensten sozialen Initiativen. Im Rahmen einer feierlichen Gala in Berlin wurden die Preisträger beim 10. Laureus Medien Preis gekürt. Für diese Auszeichnung sowie die drei Preise in der Kategorie „Spirit von Laureus“ hat die Mehrheit der Laureus Jury ihre Stimme abgegeben, darunter Franz Beckenbauer, Verena Bentele, Ole Bischof, Fredi Bobic, Sabine Christiansen, Jens Lehmann und Axel Schulz.

Zusätzlich vergab Laureus Deutschland zwei Ehrenpreise. Den Ehrenpreis für Wohltätigkeit erhielt in diesem Jahr der deutsche Nationalspieler und Weltmeister Mesut Özil für sein besonderes soziales Engagement nach der FIFA Weltmeisterschaft in Brasilien. Durch die Spenden von Mesut Özil konnten in Partnerschaft mit der Organisation „BigShoe“ in der Stadt Coroata in Brasilien rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 23 brasilianische Kinder operiert werden, die vor allem unter einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte leiden. Mithilfe der Spende ermöglichte Mesut Özil, dass 23 Operationen durchgeführt werden konnten und so das Leben von 23 Kindern nachhaltig verbessert wurde. „Ich bin stolz auf diesen Ehrenpreis von Laureus. Es ist für mich etwas Besonderes, in der Liste meiner Vorgänger zu stehen. Ich sehe diesen Preis aber nicht nur als Auszeichnung, sondern auch als Ansporn für mein weiteres soziales Engagement“, so der Weltmeister.

Mutlu Özil von Özil Vermarktungspartner Özil Marketing GmbH freut sich über die Auszeichnung des Bruders: „Neben der rein sportlichen Beratung unterstützen wir unsere Athleten auch in der Entwicklung und Umsetzung von persönlichen Zielen und Engagements. So wird Mesut dank seiner Bekanntheit zukünftig verschiedene weitere Projekte unterstützen. Er kann sich dabei auf die wichtigen Entscheidungen seine Engagements konzentrieren, während im Hintergrund ein perfekt eingearbeitetes Team für Professionalität in der Umsetzung sorgt – egal, ob es um vertragliche Dinge geht, Kommunikations- oder Pressearbeit oder schlicht um Reiseorganisation.

Insgesamt nahmen über 200 geladene Gäste an der Preisverleihung im Hotel Grand Hyatt Berlin teil, darunter: Franz Beckenbauer, Mesut Özil, Maria Höfl-Riesch, Fredi Bobic, Jens Lehmann, Franziska Knuppe, Franz Klammer, Verena Bentele, Ole Bischof, Stefan Blöcher, Martin Braxenthaler, Felix Gottwald, Sabine Christiansen, Christa Kinshofer, Axel Schulz, Felix Sturm, Arthur Abraham, Michael Teuber und Kathi Wörndl.

10-11-2014

DFB Team erhält silbernes Lorbeerblatt vom Bundespräsidenten

Höchste Ehre für die Weltmeister von Rio: Bundespräsident Joachim Gauck hat die Spieler der deutschen Nationalmannschaft und das Trainerteam um Bundestrainer Joachim Löw für die Leistungen bei der WM in Brasilien ausgezeichnet.

Mesut Özil erhält silbernes Lorbeerblatt vom Bundespräsidenten

Höchste Ehre für die Weltmeister von Rio: Bundespräsident Joachim Gauck hat die Spieler der deutschen Nationalmannschaft und das Trainerteam um Bundestrainer Joachim Löw für die Leistungen bei der WM in Brasilien ausgezeichnet. Im Schloss Bellevue wurden die Spieler um Kapitän Philipp Lahm mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt, der höchsten sportlichen Auszeichnung in Deutschland. 25 Jahre nach dem Mauerfall hob Gauck in seiner Ansprache die historische Bedeutung des Titelgewinns in Brasilien besonders hervor. „Zum ersten Mal ist das wiedervereinigte Deutschland Weltmeister geworden“, sagte Gauck in seiner Ansprache. Alle vier WM-Titel von 1954 über 1974 und 1990 bis 2014 markierten „wichtige Etappen auf dem Weg unseres Landes nach dem Krieg“.„Deutschland sagt Danke“, verkündete Gauck im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die jeden der 21 anwesenden Champions vertraut per Handschlag begrüßte und im Kreise „ihrer“ Mannschaft richtig happy wirkte.

Für unseren Spieler Mesut Özil markiert es den bisherigen Höhepunkt in der Karriere des 26jährigen. „Ich bin wahnsinnig glücklich über diese Auszeichnung. Sie bedeutet mir sehr viel und bekommt einen Ehrenplatz“, so Mesut sichtlich stolz.